Das Ei

Das Ei

Kennzeichnung von Eiern (EU-weit einheitlich)

Erster Teil des aufgedrucketen Codes mit dem das Ei gekennzeichnet ist, bedeutet die Art der Hennenhaltung.

0 steht für Biohaltung
1 steht für Freilandhaltung
2 steht für Bodenhaltung
3 steht für ausgestattete Käfighaltung (ist in Österreich verboten)

Es folgt das Herkunftsland, z.B. AT für Österreich, DE für Deutschland, usw.

Die nächste Nummer ist die landwirtschaftliche Betriebsnummer (7 stellig) – zur Rückverfolgbarkeit. Betriebsnummernregister für zugelassene Betriebe zum Nachlesen: http://www.statistik.at/ovis/pdf/index.html

Ei1.jpg

MHD
Das Mindesthaltbarkeitsdatum, bei den meisten Eiern angegeben (gesetzlich nicht verpflichtend). Haltbarkeit bei rohren Eiern beträgt vom Legen bis zum MHD 28 Tage. (Kühl lagern, dann sind Eier 2-4 Wochen länger haltbar).

Größeneinteilung
S = bis 53 g
M= 53 g bis 63 g
L= 63 bis 73 g
XL= Alles über 73 g

Lagerung

  • Eier vor Licht geschützt, trocken und mit der stumpfen Seite nach oben lagern.
  • Nicht neben Lebensmitteln mit starkem Geruch (z.B. Käse) lagern, neigen zum Annehmen von Fremdgerüchen.
  • Hart gekochte Eier nur in Schale aufbewahren.

Frische Test

Es gibt unterschiedliche Methoden zum Testen der Frische. Eine davon ist die Schüttel-Methode. Wenn ein Schwappen hörbar ist, ist das Ei nicht mehr ganz frisch (Eiklar hat sich verflüssigt).

Oder der Salzwasser Test: Ein Teelöffel Salz in ein Glas Wasser geben. Frische Eier sinken sofort zu Boden. Ein altes Ei schwimmt an der Oberfläche (bei der Lagerung verdunstet Wasser, bedeutet eine größere Luftkammer).

Ei2.gif

Dotterkugel muss hoch gewölbt erscheinen beim Aufschlagen vom Ei, mit dem Alter wird die Kugel verliert an Innendruck und wird flach.

Regeln bei der Herstellung von Eierspeisen

Eier immer einzeln aufschlagen (Durch ein ungenießbares Ei würde die ganze Masse verderben).
Rohe Eier nicht auf die Arbeitsplatte legen.
Spüllappen, die mit rohen Eiern in Berührung gekommen sind, direkt in die Wäsche geben.
Beim Arbeiten mit rohen Eiern Hände oft waschen, desinfizieren.
Speisen mit rohen Eiern: Nur sehr frische Eier verwenden, sofort kühlen.
Eier nicht waschen! (Das Oberhäutchen Cuticula die die Kalkschale umgibt kann zerstört werden, hindert Keime daran, in das Innere zu gelangen).
Eierschalen beim Aufschlagen nicht mit Eiklar in Berührung bringen. (Gefahr einer Salmonellen Übertragung ist besonders hoch).
Eierspeisen wenig salzen (gleichmäßigere Geschmacksverteilung).

Eierspeisen

Hart gekochte Eier
Weich gekochte Eier
Spiegelei
Pochierte Eier
Rühreier
Eierspeise
Omeletten

Ernährungsphysiologische Daten

Proteine (Nahrungseiweiß)
Mineralstoffe: Kalzium, Eisen, Natrium, Kalium, Aluminium, Kupfer, Phosphor, Jod, Mangan, Zink, Fluor, Magnesium, Schwefel, Salz, Chlor
Vitamine: A, D, E, B Vitamine, K, Pantothensäure, (erst nach dem Kochen: Biotin)
Folsäure
Lecithin
Cholesterin
Wasser

1 Hühnerei (Stück Klasse M) enthält…

kcal: 89
kJ: 372
Proteine: 7 g
Fett: 6 g
Kohlenhydrate: 1 g

Sonstiges

Für Eiergerichte mit oder ohne Fleisch gibt es ein spezielles Geschirr: Die Eierpfanne. Meistens aus Porzellan gefertigt.

ei3

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s